Steinernes Meer

Jahresprogramm 2022 in Kurzform

Hier klicken zum Jahresprogramm 2022

Jahresprogramm 2023 in Kurzform

ZumKurzprogramm 2023 hier klicken

25.06.2023 (Sonntag)

Bergtour auf Nockstein und Gaisberg bei Salzburg

Wir fahren zum Ausgangspunkt „Gasthaus Riedl“ bei Kappl. Hier beginnen beide Touren.
Tour A: Vom Gasthaus-Parkplatz, 737 m wandern wir auf Wiesen- und Waldwegen Nr. 70, teilweise steil zur Nocksteinscharte, 972 m hinauf. Der Gipfelaufstieg ist steil und an einer Stelle mit Stufen und Handlauf gesichert. Der Nockstein, 1.043 m, bietet eine grandiose Aussicht. Auf der Scharte und auf dem Gipfel sind Steinskulpturen aufgestellt. Aufstieg bis hierhin ca. 1 ½ Std. Von der Scharte aus führt der Bergsteig über Gratköpfe zum steilen Serpentinenanstieg auf den Gaisberg, 1.288 m mit der weitsichtbaren Antenne. Abstiegwie Aufstieg.
Tour B: Aufstieg bis zum Nockstein wie in Tour A beschrieben, Nach langer
Pause Abstieg.


Abfahrt: 7:00 Uhr Realschule Bad Griesbach i. R.
              7:15 Uhr Rotthalmünster, Wieskapelle P4
Buskosten: 30,00 € Mitglied, 39,00 € Nichtmitglied
Karte: Kompass Nr. 17
Schwierigkeitsgrad: Tour A) T2, Tour B) T1-T2
Gehzeit: Tour A 4 – 4 ½ Std, Länge ca. 10,4 km
               Tour B 2 ½ Std, Länge 4,5 km
Höhenmeter: Tour A ↑↓685 Hm, Tour B ↑↓310 Hm                    
Einkehr: Riedlwirt
Tourenbegleiter: Franz Koblbauer, Manfred F. Graw
Rückkehr: ca. 19:00 Uhr
Anmeldung: bis Freitag, 23.06.2023, 12:00 unter Tel.: 08532/92106 (Franz Koblbauer) und 08531/29717 (Manfred F. Graw)

 

01.07.2023 (Samstag)

Anspruchsvolle Bergtour am Hochkalter - Nur für Mitglieder der Sektion

Hochkalter Überschreitung Berchtesgadener Alpen

Diese anstrengende, alpine, eindrucksvolle Tagestour beginnt am Hintersee, 789 m und führt uns zur berühmten Blaueishütte auf, 1.680 m am Fuße des nördlichsten Gletschers der Alpen. Dahinter nach rechts und über eine Schuttrinne unter der markanten Scharte des „Schönen Flecks“ wird aufgestiegen. Diese wird von rechts über gutgriffige, latschendurchsetzte Platten erreichen. An der Scharte links halten und rechts des Grates geht es weiter über verblocktes Gelände zu einer plattigen Fels-wand. Der Rotpalfen wird umgangen und der Weg führt weiter über den Kleinkalter, 2.193 m in eine Scharte. Hier steilt das Gelände noch einmal auf und führt über kurze, ausgesetzte Kletterstellen auf den Hochkalter, 2.607 m. vom Gipfel über steiles Felsgelände kommt man beim Schönwandeck in das Ofental und westlich wieder hinab und am Klausbach entlang zum Hintersee. Diese Tour ist nur für geübte und ausdauernde, trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger*innen, die fähig sind auch Kletterstellen bis zum II. Schwierigkeitsgrad zu meistern (keine Seilversicherung).
Aufstieg vom Parklatz Hintersee bis Blaueishütte: 2 Stunden
Aufstieg Blaueishütte bis Gipfel des Hochkalters: 3 Stunden
Abstieg durch das Ofental und zurück zum Parkplatz: 3 Stunden
Begrenzte Teilnehmerzahl, nur für Mitglieder. Information bei Christoph Birkeneder

Abfahrt: 6:00 Uhr Realschule Bad Griesbach i. R. oder nach Absprache
Fahrtkosten: anteilig, Kleinbus oder Fahrgemeinschaft
Karte: Kompass Nr. 14 bzw. 794
Schwierigkeitsgrad: T3 – T4
Gehzeit: 8 Std.
Höhenmeter: ↑↓ ca. 2.000 Hm
Einkehr: evtl. am Hintersee
Tourenbegleiter: Christoph Birkeneder, Michael Huber (0151/43254365)
Rückkehr: ca. 21:00 Uhr
Anmeldung: bis Mittwoch, 28.06.2023
unter Tel.: 0174/9283915 (Christoph Birkeneder) oder christophbirkender@web.de

 

09.07.2023 (Sonntag)

Bergtour Ristfeuchthorn und 3 - Almen - Weg

Chiemgauer Alpen

Ausgangspunkt für Tour A ist Schneizlreuth, 516 m und für Tour B Weißbach
a. d. Alpenstraße, 612 m und auch Endpunkt für beide Touren.

Tour A: Von Schneizlreuth beginnt der relativ steile Aufstieg gleich nach dem Gasthaus Schneizlreuth. Auf Bergpfaden geht es flott bergan. Auf Markierung Weg Nr. 11 ist zu achten. Auf ca. 1.300 m trifft man auf den Abstiegsweg der nach Weißbach a. d. A führt. Kurzer Aufstieg durch Latschengelände zum nördlichen Gipfel mit Kreuz, 1.569 m. Abstieg bis Weggabelung und dann auf Weg Nr. 11 westlich zur Sellarnhütte und über Schambach Holzstube hinab nach Weißbach a. d. A., wo der Bus wartet.

Tour B: Almrunde von Weißbach a. d. A. auf guten Wegen wandern wir zunächst an Weißbach entlang und folgen dann der Trasse der ehemaligen Waldbahn entlang auf Weg Nr. 3 zur Harbacheralm ca. 800 m, weiter zur Bichleralm, 860 m und hinauf zur Reiteralm, 960 m. Von hier Abstieg auf Weg Nr. 4 und 22 nach Weißbach a. d. A.

Abfahrt: 6:30 Uhr Realschule Bad Griesbach i. R.
              6:45 Uhr Rotthalmünster Wieskapelle P4
Buskosten: 30,00 € Mitglied, 39,00 € Nichtmitglied
Karte: Kompass Nr. 14, Ausrüstung: A
Schwierigkeitsgrad: Tour A) T2, Tour B) T1-T2
Gehzeit: Tour A) 4 ½ - 5 Std, 11,4 km, Tour B) 3 ½ - 4 Std., 11,5 km
Höhenmeter: Tour A) ↑1.060 Hm, ↓ 964 Hm, Tour B) ↑↓507 Hm
Einkehr: in Weißbach a. d. A.
Tourenbegleiter: Conny und Thomas Hinterholzer und Manfred F. Graw
Rückkehr: ca. 19:00 Uhr
Anmeldung: bis Freitag, 07.07.2023, 12:00 Uhr
unter 08532/925364 (Conny Hinterholzer) und 08531/29717 (Manfred F. Graw)

 

16.07.2023 (Sonntag)

Bergtour Leonsberg, Zimnitz - Nur für Mitglieder der Sektion

Salzkammergut

Ausgangspunkt der Bergtour ist Pfandl bei Bad Ischl.

Der Leonsberg, 1.745 m ist der höchste Punkt der „Zimnitz“, eines markanten Gebirgsstockes nördlich von Bad Ischl.
Der Anstieg im Wald, später durch Latschen ist steil und schweißtreibend. Nach einer kurzen seilversicherten Stelle ist bald der Gipfel erreicht. Der Solitär begeistert mit einem grandiosen Gipfelpanorama. Hier lässt sich die wohlverdiente Brotzeit genießen. Im Auf und Ab geht`s weiter, immer am Grat entlang führt uns der Steig über den Mitterzinken, 1.702 m zum Gartenzinken, 1.557 m mit der steinernen Sonnenuhr.
Steil und schottrig ist der Abstieg bevor wir wieder die Waldzone erreichen.
Unterwegs keine Einkehr, bitte ausreichend Verpflegung und Getränke mitnehmen.

Abfahrt: nach Absprache
Fahrtkosten: anteilig, Kleinbus oder Fahrgemeinschaft
Karte: Kompass Nr. 18, Ausrüstung: A
Schwierigkeitsgrad: T3
Gehzeit: 6 – 7 Std.
Höhenmeter: 1.300 Hm
Einkehr: noch nicht bekannt
Tourenbegleiter: Conny und Thomas Hinterholzer
Teilnehmerzahl: begrenzt nach Absprache

Anmeldung: bis Mittwoch, 12.07.2023
unter Tel.: 08532/925364 (Conny und Thomas Hinterholzer)
Nur für Mitglieder!

23.07.2023 (Sonntag)

Bergtour zum Griesbacher Gipfelkreuz aud dem Karlkogel

Karlkogel „Griesbacher Gipfelkreuz“
Kammerlingalm - Weißbach

Ausgangspunkt ist der Gasthof Hirschbichl auf der Passhöhe Hirschbichl, 1.153 m.
Tour A: Das Griesbacher Gipfelkreuz auf dem Karlkogel, 2.195 m muss wieder einmal gepflegt werden. Der Aufstieg erfolgt wie immer über Mittereisalm, Mooswandrinne und Karlboden. Abstieg wie Aufstieg. Am Gipfelkreuz wird an unsere verstorbenen Mitglieder Edeltraud Schmidt und Markus Hilz erinnert und gedacht.
Tour B: von der Passhöhe über Point zur Kammerlingalm, 1.283 m, zur Kaltwasserstube und abwärts nach Hintertal, 980 m. Ab hier bergab am Weißbach entlang über Lohfeyer nach Weißbach bei Lofer, 666 m. Alternativ kann auch kurz vor Weißbach über die „Seisenbergklamm“ abgestiegen werden. Eintritt ca. 6,00 €.


Abfahrt: 6:00 Uhr Realschule Bad Griesbach i. R.
              6:15 Uhr Rotthalmünster, Wieskapelle P4
Buskosten: 30,00 € Mitglied, 39,00 € Nichtmitglied
Karte: Kompass Nr. 14, Ausrüstung A
Schwierigkeitsgrad: Tour A) T2 – T3, Tour B) T1 – T2
Gehzeiten: Tour A) 5 ½ Std, Tour B) 3 ½ - 4 Std.
Höhemeter: Tour A) ↑↓1.040 m, Tour B) ↑ 259 m, ↓ 718 m
Einkehr: Hirschbichl und Weißbach
Tourenbegleiter: Franz Koblbauer, Manfred F. Graw
Rückkehr: ca. 20:00 Uhr
Anmeldung: bis Freitag, 21.07.2023
unter 08532/921062 (Franz Koblbauer) und 08531/29717 (Manfred F. Graw)

03.08.2023 (Donnerstag)

Weitwander- und Höhenweg durch das Verwall - Nur für Sektionsmitglieder

03.08.2023 - 06.08.2023


Hütten Trio - Verwallgruppe


Auf unserer Tour zwischen dem Stanzer Tal und dem Paznauntal wandern wir in 4 Etappen durch das Verwall. Diese Hochgebirgsgruppe bietet neben gut geführten Alpenvereinshütten und vielen Höhenwegen auch eine große Population von Steinböcken.
Das Gebiet ist seit Jahren im Vorarlberger Landesteil als Schutzgebiet Natura 2000 ausgewiesen und stellt somit ein Erlebnis der besonderen Art dar. Von den gut geführten AV-Hütten, inmitten einer schroffen Gebirgswelt, werden wir drei als Quartier nutzen. Höhepunkt unserer anspruchsvollen Bergwanderung ist der Hohe Riffler, mit 3.168 m der höchste Punkt der Verwallberge.

Begrenzte Teilnehmerzahl, nur für Mitglieder
Die Fahrt erfolgt im Kleinbus.
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!
Information bei den Tourenbegleitern Conny und Thomas Hinterholzer.


Abfahrt: nach Absprache mit den Tourenleitern
Fahrtkosten: anteilig, Kleinbus oder Fahrgemeinschaft
Schwierigkeitsgrad: T3 – T4
Gehzeit: je nach Tour, 5 – 8 Std.
Strecke tägl.: je nach Tour, 10 – 15 km
Höhenmeter: je nach Tour
Ausrüstung: B
Übernachtung: auf Hütten
Tourenbegleiter: Conny und Thomas Hinterholzer
Anmeldung: bis Anfang Juli 2023
unter 08532/925364 (Conny und Thomas Hinterholzer)

 

Stubaier Höhenweg - Nur für Sektionsmitglieder

03.08.2023 - 06.08.2023


Große „Hüttentour“

„Stubaier Höhenweg“
Weitwanderung

Der gesamte „Stubaier Höhenweg“ umfasst 8 Etappen. Wir starten aber von der Starkenburger Hütte und wandern in 4 Tagen bis zur Dresdener Hütte. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, sowie Kondition für tägliche Touren
von 5 – 8 Stunden Gehzeit sind erforderlich.
Erforderliche Ausrüstung kann evtl. ausgeliehen werden.

Begrenzte Teilnehmerzahl, nur für Mitglieder.
Die Fahrt erfolgt im Kleinbus.
Information bei der Tourenbegleiterin Marianne Birkeneder.


Abfahrt: nach Absprache der Tourenleiterin
Fahrtkosten: anteilig, Kleinbus oder Fahrgemeinschaft
Schwierigkeitsgrad: T3 – T4
Gehzeit: je nach Tour
Ausrüstung: B
Übernachtung: auf Hütten
Tourenbegleiterin: Marianne Birkeneder
Anmeldung: bis Anfang Juli
unter Tel.: 08532/925581 (Marianne Birkeneder) mariannebirk@yahoo.de

 

 

 

08.08.2023 (Dienstag)

3. Sektionsabend im Biergarten

 

Gemütlicher Biergartenabend
und Besprechung
der 5-Tages-Fahrt ins
Paznaun Tal – Kappl
Hotel Post, Kappl
vom
Mittwoch, 30.08 – Sonntag, 03.09.2023
Beginn: 19:00 Uhr

Ort: wird noch rechtzeitig bekannt gegeben